Die Hausaufgabenbetreuung am GRASHOF GYMNASIUM: eine individuelle und flexible Nachmittagsbetreuung für die Klassen 5 und 6

Wir bieten für Ihre Kinder in den Klassen 5 und 6 im Nachmittagsbereich eine Hausaufgabenbetreuung an, flexibel für einzelne Tage der Woche buchbar und nach Wunsch kombinierbar mit unserem reichhaltigen nachmittäglichen AG-Angebot.

Zielsetzung der Hausaufgabenbetreuung ist es, den Übergang von der Grundschule zur weiterführenden Schule hinsichtlich der Bearbeitung der Hausaufgaben methodisch und inhaltlich zu begleiten und zu betreuen. Die Kinder sollen zum zunehmend selbstständigen Erledigen der Hausaufgaben befähigt werden, so dass Ihre Kinder in der Klasse 6 in dieser Zeit nur noch eine Beaufsichtigung benötigen. Die Hausaufgabenbetreuung steht in allen pädagogischen Angelegenheiten im regelmäßigen Austausch mit den Klassenlehrern.

 

Wie läuft die Hausaufgabenbetreuung am GRASHOF GYMNASIUM?

Die Hausaufgabenbetreuung richtet sich an Schülerinnen und Schüler der Klasse 5. Schülerinnen und Schüler ab Klasse 6 können an der beaufsichtigten Hausaufgabenzeit teilnehmen.

 

Inhalte

Inhalt der nachmittäglichen Betreuung für Fünftklässler ist die selbstständige und sorgfältige Erledigung der Hausaufgaben in Kleingruppen mit bis zu 8 Kindern pro Gruppe. Erfahrene und hilfsbereite Schülerinnen und Schüler der Oberstufe geben Hilfestellung und Tipps und beaufsichtigen das eigenständige Arbeiten in den jeweiligen Gruppen.

Schülerinnen und Schüler ab Klasse 6, die das Hausaufgabenangebot wahrnehmen möchten, erledigen ihre Aufgaben in einem beaufsichtigten Ruheraum, wobei auch sie im Falle von Fragen erfahrene Ansprechpartner haben.

In den meisten Fällen sind die Hausaufgaben vor Ende der Betreuungszeit erledigt, so dass die Kinder noch Zeit haben die vielen Spiel- und Kreativangebote drinnen und draußen wahrzunehmen oder an einer der zahlreichen AGs teilzunehmen. In jedem Fall sind die Kinder bis 15.30 Uhr in der Schule betreut.

 

Verbindlichkeit

Das Angebot der Hausaufgabenbetreuung findet derzeit von Montags bis Donnerstags jeweils nach der 6. Stunde statt, bzw. nach Unterrichtsschluss der Kinder. Die Anmeldung und die Teilnahme sind verbindlich für ein Halbjahr, wenngleich die Kinder nicht für alle 4 Nachmittage, sondern je nach den individuellen Bedürfnissen für einzelne Tage angemeldet werden können.

Die Verbindlichkeit der Teilnahme am jeweiligen Tag ermöglicht es uns, die Kinder in der Hausaufgabenbetreuung in festen Kleingruppen mit gleich bleibenden Betreuern als feste Bezugsperson zu fördern. Innerhalb der Gruppe sowie zwischen Kindern und Betreuern können somit feste Bindungen entstehen.

 

Aufsichten

Frau Komm, Frau Stockta und Frau Woo betreuen als feste Kraft mit langjähriger Erfahrung in der Hausaufgabenbetreuung die Kinder. Neben den beiden festen Kräften übernehmen zuverlässige, nette und hilfsbereite Schülerinnen und Schüler der Klassen 10 bis 12 die Betreuung in festen Gruppenzusammensetzungen. Je nach Bedarf und Gruppengröße betreuen zwei Schüler gemeinsam eine Gruppe, so dass eine individuelle Förderung gegeben ist. Die Betreuer werden in diese soziale und pädagogische Tätigkeit eingeführt und tauschen sich in regelmäßigen Treffen mit der Hausaufgabenkoordination über ihre Tätigkeit, Fragen und evtl. auftretende Probleme aus. Die Hausaufgabenbetreuer werden für ihre Tätigkeit entlohnt.

 

Zeitlicher Ablauf: Verpflegung, Arbeit und Entspannung nach Unterrichtsschluss

Für die Kinder der Hausaufgabenbetreuung wird ein Mittagessen angeboten, das sie gemeinsam einnehmen, bevor sie sich an ihre Aufgaben begeben. Sie haben die Wahl zwischen einem warmen Mittagessen oder einem Buffet aus Brötchen und diversen Aufschnitten. Daneben stehen allen Kindern Getränke, Obst, Rohkost und ein Nachtisch zur Verfügung. Wir legen Wert auf eine gesunde Ernährung und bieten den Kindern daher keine Süßigkeiten an, sondern eine reichhaltige Auswahl and Obst und „Knabbergemüse“.

Je nach Tagesform der Gruppe entscheiden die Betreuer gemeinsam mit den Kindern über die Reihenfolge von Spielangebot und Aufgaben. Nichtsdestotrotz liegt das Hauptaugenmerk selbstverständlich auf der sorgfältigen Erledigung der Hausaufgaben.

 

Kosten

Die Kosten für die Hausaufgabenbetreuung sind für ein Halbjahr berechnet und sind gestaffelt nach der Anzahl der Tage pro Woche und der Art der Verpflegung:

Kosten pro Halbjahr mit warmem Essen

Tag pro Woche Betreuungsgeld Essensgeld Gesamtbetrag pro Halbjahr 1. Fälligkeit 2. Fälligkeit
1 75 € 96 € 171 € 85,50 € 85,50 €
2 150 € 192 € 342 € 171 € 171 €
3 225 € 288 € 513 € 256,50 € 256,50 €
4 300 € 384 € 684 € 342 € 342 €

 

Kosten pro Halbjahr mit kaltem Essen

Tag pro Woche Betreuungsgeld Essensgeld Gesamtbetrag pro Halbjahr 1. Fälligkeit 2. Fälligkeit
1 75 € 72 € 147 € 73,50 € 73,50 €
2 150 € 144 € 294 € 147 € 147 €
3 225 € 216 € 441 € 220,50 € 222,50 €
4 300 € 2288 € 588 € 294 € 294 €

(Stand: Schuljahr 2016 / 2017)

 

Der fällige Betrag wird in zwei Raten zu den jeweiligen Fälligkeitsdaten (z.B. 15.10. und zum 15.01.)  per SEPA Lastschriftmandat eingezogen.

Beispiel: Ein Kind besucht die Betreuung an 4 Tagen pro Woche und isst warm. Demnach ist für das halbe Jahr ein Gesamtbetrag in Höhe von 684 € zu entrichten (300€ Betreuungsgeld und 384€ Essensgeld für das halbe Jahr.) Dieser Gesamtbetrag in Höhe von 684€ wird in zwei Raten zu je 342 € eingezogen.

Das Geld wird für alle Aufwendungen verwendet, die im Zusammenhang mit der Betreuung entstehen und zu decken sind, wie z.B. Verpflegung, Zusatzmaterial, Spiele, Bastelmaterial und Bewegungsgeräte sowie Entlohnung der Betreuer.

Ansprechpartnerin: Frau Rasmus
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Anmeldung:

Bereits vor dem ersten Schultag wird der Bedarf erfragt, so dass eine Grobplanung erfolgen kann. Die konkrete, verbindliche Anmeldung erfolgt dann in den ersten Tagen nach Bekanntgabe der Stundenpläne, so dass möglichst rasch gestartet werden kann. Falls Sie bereits direkt ab dem ersten Schultag bis zum offiziellen Start eine Betreuung benötigen, können Sie dies beim Kennenlern-Nachmittag angeben. Eine sog. „Notbetreuung“ wird für diese Kinder eingerichtet.

Ein späteres Einsteigen in die Hausaufgabenbetreuung ist nur bei entsprechend freien Kapazitäten möglich.

Zum Seitenanfang